Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.floor 4515

weber.floor 4515
weber.floor 4515

Produkteigenschaften

  • für leichten Baustellenbetrieb nutzbar
  • geringes Flächengewicht
  • in hohen Schichtdicken einsetzbar

Zementgebundene, pumpbare Leicht-Ausgleichmasse nach DIN 18560 für Schichtdicken von 1 bis 30 cm␍

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Im Wohnungsbau, in der Altbausanierung, im Objekt- und Gewerbebau, zum Rohrhöhenausgleich, als Ausgleichsschicht auf Holzbalkendecken, zur Reprofilierung von Flachdächern, für Sauberkeitsschichten und als Geschosshöhenausgleich

Produktbeschreibung

weber.floor 4515 ist ein werksmäßig hergestellter, zementgebundener Leichtausgleichsmörtel

Produkteigenschaften

  • geringes Flächengewicht
  • für leichten Baustellenbetrieb nutzbar
  • in hohen Schichtdicken einsetzbar
  • maschinell misch- und förderbar
  • nicht brennbar
  • leicht verarbeitbar
Wasserbedarf: > 53 % bis < 60 % abhängig vom Herstellwerk
Druckfestigkeit nach 28 Tagen: ca. 1.8 N/mm²
Biegezugfestigkeit nach 28 Tagen: ca. 1 N/mm²
Verarbeitungszeit: ca. 60 Min. bei 20° C und 65% relativer Luftfeuchtigkeit
Verarbeitungstemperatur (Luft): ≥ 5°C bis ≤ 30 °C
Verarbeitungstemperatur (Untergrund): 5 bis 25 °C
Frischmörtelrohdichte: ca. 700 kg/m³
Trockenrohdichte: ca. 550 kg/m³
Baustoffklasse: A 1 - EN 13813
Schichtdicke: 1 bis 30 cm
Konsistenz: K 2 plastisch
Begehbarkeit: nach ca. 2 Tagen
Wärmeleitfähigkeit: ca. 0.11 W/mK

Qualitätssicherung

weber.floor 4515 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung nach DIN EN 13813.

Allgemeine Hinweise

  • Bei ständig erhöhtem Wasserdampfanfall unterhalb der Decke (z. B. in gewerblichen Großküchen etc.) muss eine Abdichtung der Decke von unten erfolgen.
  • Nicht geeignet als Drainageschicht oder zum direkten Belegen mit Fliesen oder anderen Oberbelägen.
  • Vor Verarbeitung erforderlichen Ausgleichsbedarf schätzen. Randstreifen > 10 mm setzen.
  • Im Zweifelsfall bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten bitte Beratung anfordern.
  • Keine Fremdstoffe beimischen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Wasserbedarf:
max. 9 l / 15 kg

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung ist das Material min. 6 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

pro cm Schichtdicke :ca. 4,5 kg/m²ca. 33,0 l/Sack / 15 kg

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Papiersack15 kg42 Säcke
Silo

Verarbeitung

Untergründe

Auf allen sauberen und tragfähigen Untergründen

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss fest, tragfähig, trocken und frei von Staub und Verunreinigungen sein.
  • Die Randstreifen müssen vom tragenden Untergrund bis zur Oberkante des Belages reichen und mindestens 10 mm dick sein.
  • Bei aufsteigender Feuchtigkeit sind geeignete Abdichtungsmaßnahmen vorzunehmen.

Verarbeitung

Mischen:

  • Lose Ware im Silo wird vollautomatisch mit der Silo-Misch-Pumpe (SMP) aufgemischt und gefördert. Sackware kann mit allen für Fließestrich geeigneten Putzmaschinen und Mischpumpen verarbeitet werden.
  • Bei Mischung von Hand wird das Material mit ca. 8 bis 9 Liter Wasser je 15-kg-Sack 2 bis 3 Minuten lang mit einer Bohrmaschine mit Rühraufsatz gemischt.
  • Gerätereinigung im frischen Zustand mit Wasser.

Mischwerkzeuge:

  • Silomischpumpe (SMP)
  • m-tec Duomix 2000
  • Bohrmaschine mit Rührquirl für Spachtelmassen

Verarbeitung:

  • Die Verarbeitung erfolgt mit plastischer Konsistenz.
  • Ab einer Schichtdicke von 4 cm wird das Material mit der Schwabbelstange durchgeschlagen. Ansonsten kann die Oberfläche mittels Glättschwert oder Glättkelle bearbeitet werden.

Nachbehandlung:

  • Das Produkt muss mit einer Lastverteilungsschicht auf Trennlage belegt werden.
  • Hier können z. B. weber.floor 4310 Renovations- und Holzbodenausgleich oder weber.floor 4320 Renovations- und Holzbodenausgleich schnell in einer Schichtdicke von mindestens 20 mm oder weber.floor Fließestriche verwendet werden.

Belegereife:

  • Schichtdicken bis 4 cm benötigen etwa 1 Tag pro mm Schichtdicke zur Trocknung.
  • Bei höheren Schichtdicken oder gewünschter früherer Belegung sind die nachfolgenden Aufbauten durch das Aufbringen einer wasserdampfbremsenden Trennlage zu schützen.