Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.floor 4753

weber.floor 4753
weber.floor 4753

Produkteigenschaften

  • flexibilisiert
  • sehr wirtschaftlich
  • ist mechanisch belastbar

Pigmentierte 2 - komponentige Polyurethanharzbeschichtung

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Beschichtung von Bodenflächen aus Gussasphalt, Beton oder Zementestrich im Innenbereich. Es können glatte Beschichtungen ab 1,5 mm und auch griffige Beschichtungen hergestellt werden. weber.floor 4753 Beschichtung PU wird z. B. eingesetzt, wenn ehemalige Industriebereiche einen Nutzboden aus Gussasphalt besitzen und ein dekorativer Belag gewünscht wird.

Produktbeschreibung

weber.floor 4753 ist ein werksmäßig hergestelltes 2-komponentiges, pigmentiertes Reaktionsharz auf Polyurethanharzbasis

Produkteigenschaften

  • flexibilisiert
  • ist mechanisch belastbar
  • selbstverlaufend
  • sehr wirtschaftlich
  • flüssigkeitsdicht
  • viele RAL-Farbtöne machbar
Aushärtezeit: ≥ 18 h
Verarbeitungszeit: ca. 20 Min. - bis 25 Min. ca. 20° C
Verarbeitungstemperatur (Luft): ≥ 10°C bis ≤ 30 °C
Verarbeitungstemperatur (Untergrund): 10 bis 30 °C
max. relative Luftfeuchte: < 75 %
Baustoffklasse: Bfl s1 - EN 13501-1
Schichtdicke: 2 bis 3 mm
Konsistenz: flüssig
Begehbarkeit: ≤ 24 h
Leichte Belastung: nach ca. 2 Tagen
Volle Belastung: nach ca. 7 Tagen
Mischungsverhältnis: A:B = 5:1
CE Kennzeichen: SR-B1,5-AR0,5-IR5

Qualitätssicherung

weber.floor 4753 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • BEB-Merkblätter "Industrieböden aus Reaktionsharz" KH-O/U, KH-1 bis KH-5 und KH-O/S beachten.
  • Anwendungstipp beachten: "Welche Verfahren zur Oberflächenvorbereitung von Böden gibt es?"
  • Zusammenhängende Flächen immer mit derselben Charge (s. Etikett) ausführen.
  • Verarbeitungszeiten, Begehbarkeit, Verbrauch und ggf. Füllgrad sind temperaturabhängig und beziehen sich auf 20°C.
  • Polyurethan- und Epoxidharze sind unter UV- und Witterungseinflüssen nicht dauerhaft farbtonstabil.
  • Fachgerechte Reinigung und Pflege wirken sich positiv auf die Lebensdauer von Versiegelungen und Beschichtungen aus. Beispielhafte Pflegeanleitung bei SG-Weber anfordern.
  • Die Untergrundtemperatur muss mind. 3 °C über der Taupunkttemperatur liegen.

Besondere Hinweise

  • Porige Untergründe und LP-Betone können zu Blasen und Kanülen in der Beschichtung führen.
  • Die Verschleißklasse AR der CE-Kennzeichnung bezieht sich auf den glatten, nicht abgestreuten Belag.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Farbtöne:
Standardfarben ca. RAL 1001, 1015, 3009, 5014, 6011, 7001, 7015, 7023, 7030, 7032, 7035, 7040; Andere Farbtöne auf Anfrage

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützer Lagerung in dicht verschlossenen Originalgebinden nicht unter 10°C ist das Material min. 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

pro mm Schichtdicke : ca. 1,45 kg/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Kombigebinde12 kg30 Stück
2-Komponenten-Gebinde30 kg12 Stück

Verarbeitung

Untergründe

Gussasphalt, Beton, Zementestrich, andere Untergründe müssen im Einzelfall bewertet werden.

Untergrundvorbereitung

  • Gussasphalt im Kreuzgang Kugelstrahlen und > 70 % des Zuschlages freilegen; neue, abgesandte Gussasphaltflächen können direkt beschichtet werden.
  • Bei Beton weber.floor 4710 Grundierung im System einsetzen. Technisches Merkblatt beachten.

Verarbeitung

Mischen:

  • Anwendungstipp beachten: "Wie werden Reaktionsharze richtig gemischt und verarbeitet?"
  • Arbeitsgeräte mit weber.sys 992 Reiniger säubern.

Verarbeitung:

  • Vorbereitete oder neue Gussasphaltflächen werden mit einer porendichten Kratzgrundierung aus weber.floor 4753 Beschichtung PU vorbehandelt und dann frisch in frisch oder innerhalb von 24 Stunden fertig beschichtet. Zur Verbesserung der  Zwischenschichthaftung kann die Grundierung mit ca. 1 kg/m2 Quarzsand 0,3 -0,8 mm abgestreut werden.
  • Die Beschichtung zeitversetzt nach 10 bis 15 Minuten mit einer Stachelwalze abrollen.
  • Für eine griffige oder dekorative Beschichtung wird die frische Beschichtung vollsatt mit dem gewünschten Einstreugut abgestreut. Vorhandene Aufbauempfehlungen beachten.
  • Die Wartezeit zwischen Beschichtung und Versiegelung mit zum Beispiel weber.floor 4774 Mattierungsfinish SE beträgt mindestens 14 bis 18 Stunden, maximal 48 Stunden bei 20°C.
  • Innerhalb der ersten 7 Tage Wasserbelastung der Beschichtung vermeiden.