Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.floor 4720

weber.floor 4720
weber.floor 4720

Produkteigenschaften

  • wirkt stark verfestigend
  • ist thermisch hoch belastbar
  • umweltfreundlich, weil lösemittelfrei

Farbloser silikatischer Spezialverfestiger für zementgebundene Estriche und Beton

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Verfestigung extrem saugfähiger und abmehlender zementgebundener Beton- oder Zementestrichuntergründe im Innen- und Außenbereich. Die ursprüngliche Optik der Oberfläche bleibt dabei weitgehend erhalten. Es kann auf allen mechanisch und thermisch hoch belasteten, zementgebundenen Industrieböden eingesetzt werden, zum Beispiel auf Produktionsflächen in der metallverarbeitenden Industrie und Gießereien, welche auch mit schweren Gummi und Polyamid bereiften Staplern befahren werden.

Produktbeschreibung

weber.floor 4720 ist eine werksmäßig hergestellte, 1-komponentige Alkali-Silikat Lösung (Wasserglas)

Produkteigenschaften

  • sehr gutes Eindringvermögen
  • Oberflächenoptik bleibt nahezu erhalten
  • wirkt stark verfestigend
  • vermindert Öleindringung
  • hoch wasserdampfdurchlässig
  • ist thermisch hoch belastbar
  • wasserdünn und geruchlos
  • sehr leichte Verarbeitbarkeit
  • schnelle Trocknung
  • umweltfreundlich, weil lösemittelfrei
Aushärtezeit:≥ 8 h
Temperaturbeständigkeit:-50 °C bis 800 °C
Verarbeitungstemperatur (Luft):≥ 10°C bis ≤ 30 °C
Konsistenz:dünnflüssig
Begehbarkeit:≤ 12 h
Volle Belastung:nach ca. 7 Tagen

Qualitätssicherung

weber.floor 4720 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • weber.floor 4720 Verfestiger bildet bei saugfähigen Untergründen keinen geschlossenen Film aus, sondern reagiert mit Bestandteilen des zementgebundenen Substrates zu einer glasartigen, extrem harten Silikatstruktur, die sich als verfestigende Imprägnierung in die Oberfläche der vorhandenen Mörtelmatrix legt.
  • Die Verfestigung hoch kunststoffvergüteter, zementgebundener Spachtelmassen ist wegen des geringen Saugverhaltens nur bedingt möglich. 

Besondere Hinweise

  • Stehendes Wasser kann nach dem Abtrocknen weiße Ränder verursachen.
  • weber.floor 4720 Verfestiger ist zur Untergrundverfestigung von Beton für nachfolgende Beschichtungen auf Reaktionsharzbasis geeignet.
  • Relative Luftfeuchtigkeit während der Trocknung max. 85 %.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Farbtöne:
Farblos

Lagerung:
Bei trockener, frostfreier (nicht unter +10°C) Lagerung ist das Material bis zu 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

je Arbeitsgang in Abhängigkeit der Saugfähigkeit :ca. 150 - 300 g/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Kanister25 kg16 Stück

Verarbeitung

Untergründe

Beton, Zementestrich

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss tragfähig, trocken, saugfähig und frei von Öl, Fett, Farben, Kunststoffen, Staub und sonstigen Verunreinigungen sein.
  • Das Produkt kann auch auf frischen, unbehandelten Betonflächen eingesetzt werden, sobald diese begehbar sind.

Verarbeitung

Verarbeitung:

  • weber.floor 4720 Verfestiger wird unverdünnt mittels Bürste, Besen oder Rolle bis zur Sättigung aufgetragen. Pfützenbildung ist zu vermeiden, da ansonsten glänzende, dunklere Stellen entstehen können.
  • Eine Sprühapplikation mittels Airlessgeräten ist ebenfalls bei stark saugenden Betonböden möglich: Druck 2-4 bar, Düse ca. 2 mm, Spritzwinkel 40 – 80° Flachstrahl.
  • Glas und Aluminium dürfen nicht mit weber.floor 4720 Verfestiger in Kontakt kommen. Verunreinigungen sind sofort mit viel Wasser abzuwaschen.
  • Anzahl der Arbeitsgänge: 1 bis 2, abhängig von der Saugfähigkeit des Untergrunds

Nachbehandlung:

  • Beim Einsatz im Außenbereich ist die behandelte Oberfläche mindestens 24 Stunden vor Regen und Feuchtigkeit zu schützen.
  • Produkt reagiert mit CO2 der Luft. Deshalb sollte die Fläche mindestens eine Woche offen liegen bleiben.