Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.prim 408

maxit prim 2010 Gips-Haftgrund

weber.prim 408
weber.prim 408

Produkteigenschaften

  • gebrauchsfertig
  • unverdünnt zu verarbeiten
  • sichert hervorragende Haftung

Alkalibeständiger, lösemittelfreier, quarzsandgefüllter, leicht blau eingefärbte Gips-Haftgrund

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.prim 408 Haftbrücke für glatte und wenig saugende Untergründe (z. B. Beton, GK-Platten). Vor dem anschließenden Auftrag von weber.mur Gips- und Gips-Kalkputzen, sowie weber.mur Lehmspachtel.

Produktbeschreibung

weber.prim 408 ist ein werksmäßig hergestellter, lösemittelfreie, leicht blau eingefärbte alkalibeständige quarzsand gefüllte Haftbrücke für den Innenbereich.

Produkteigenschaften

  • gebrauchsfertig
  • unverdünnt zu verarbeiten
  • sichert hervorragende Haftung
  • lösemittelfrei

Qualitätssicherung

weber.prim 408 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • Angrenzende Bauteile gut abdecken, bzw. gegen Spritzer schützen. Werkzeuge nach Gebrauch gründlich mit Wasser reinigen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Lagerung:
Bei kühler, frostfreier Lagerung ist das Material bis zu 1 Jahr lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

1l = ca. 1,4 kg  
untergrundabhängig: ca. 0,25 l/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Eimer15 l24 Eimer

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss trocken (Restfeuchtigkeit < 3%), fest sowie frei von Staub und losen Teilen, bzw. Trennmitteln (z. B. Schalöl) sein.

Verarbeitung

 

  • weber.prim 408 wird nach gründlichem Aufrühren unverdünnt mit Lammfellrolle, Bürste oder geeignetem Spritzwerkzeug satt, vollflächig aufgetragen.
  • Bevor mit nachfolgenden Arbeiten begonnen werden kann, muss gewährleistet sein, dass die vorbehandelte Oberfläche ausreichend trocken ist.
  • Die Objekt- und Umgebungstemperatur darf nicht unter + 5 °C und über + 30 °C liegen.