Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.pas 434

maxit mosaik Buntsteinputz

weber.pas 434
weber.pas 434

Produkteigenschaften

  • extrem stoßfest
  • bunte, körnige Oberfläche
  • spritzwasserbelastbar

Verarbeitungsfertiger Natursteinputz zur Herstellung einer dekorativen und hoch widerstandsfähigen Wandbeschichtung

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.pas 434 ist ein Natursteinputz für außen und innen auf weber.dur Unterputzen und als Oberbeschichtung für weber.therm Wärmedämm-Verbundsysteme im Sockelbereich geeignet.

Produktbeschreibung

weber.pas 434 ist ein werksmäßig hergestellter, wetterbeständiger, hochwasserabweisender Buntsteinputz, entspricht EN 15824 (DIN 18558.POrg.1) nach DIN 18558.

Zusammensetzung

Organische Bindemittel, Natursteine, Zusätze für eine bessere Verarbeitung und Haftung am Putzgrund

Produkteigenschaften

  • ist hoch wasserabweisend
  • ist mechanisch hoch belastbar
  • hat sehr gute Haftung zu allen Untergründen
  • ist hoch elastisch
  • lösemittelfrei
Wasserdurchlässigkeit (DIN EN 1062-1) W2
Wasserdurchlässigkeit (DIN EN 1062-3) < 0,5 kg/m²⋅√h
Wasserdampf-Diffusionsstromdichte (DIN EN 1062-1) V2
Wasserdampf-Diffusionsstromdichte (DIN EN 7783-2) 15-150 g/m²⋅d
Haftfestigkeit ≥ 0,3 MPa
Brandverhalten A2-s1, d0

Qualitätssicherung

weber.pas 434 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Fremdüberwachung und Eigenüberwachung nach DIN 18558.

Allgemeine Hinweise

  • Nicht durchtrocknete Putzflächen sind vor direkter Sonnenstrahlung, starkem Wind oder Feuchtigkeitseinwirkung zu schützen.
  • Für die Anwendung und Ausführung gelten die DIN 18 350 VOB, Teil C und DIN 18 550.
  • Verbrauchsangaben beziehen sich auf die Mindestschichtdicke und können abhängig von Untergrund und Verarbeitung variieren. Exakte Verbrauchswerte sind durch Probeflächen am Objekt zu ermitteln.
  • Angrenzende Bauteile sind vom Putzsystem zu trennen.
  • Während der Verarbeitung und Trocknung des Materials muss die Temperatur von Luft, Material und Untergrund stets über +8 °C und die Luftfeuchtigkeit stets unter 80 % liegen.

Besondere Hinweise

  • Durch natürliche Schwankungen bei Rohstoffbeschaffenheit und Trocknungsbedingungen, sowie Auswirkungen von Verarbeitung und Struktur kann der Putzfarbton vom Muster abweichen. Dies stellt keine Qualitätsminderung oder berechtigte Materialbeanstandung dar.
  • Material für ein Objekt möglichst auf einmal bestellen. Unterschiedliche Chargen untereinander mischen.
  • Nur rostfreies Werkzeug verwenden

Trocknungsbedingungen:

  • Die Trockenzeiten liegen bei Normalbedingungen (20°C/65% Luftfeuchte) bei ca. 3 Tagen, tiefere Temperaturen und höhere Luftfeuchte verlängern diese Zeit.
  • Bis zum vollständigen Aushärten (ggf. mehrere Wochen), kann sich der Putz bei Feuchtebelastung vorübergehend eintrüben. Die Trübung verschwindet nach der Rücktrocknung wieder.

Datenblätter

Technisches Merkblatt

Sicherheitsdatenblatt

Leistungserklärung (DoP)

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Körnungen:
2 mm

Farbtöne:
16 Farbmischungen (s. Seite 624)

Auftragsdicke:
3 mm bis 4,5 mm

Lagerung:
Bei trockener, frostfreier Lagerung ist das Material bis zu 1 Jahr lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

2 mm Körnung : ca. 4,5 kg/m² ca. 5,5 m² / 25 kg

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Eimer25 kg24 Eimer

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss tragfähig, trocken, sauber und frei von losen Bestandteilen sein. Altuntergründe sorgfältig reinigen.
  • Der Unterputz muss planeben abgezogen sein und sollte mit weber.prim 403 Universalgrundierung im Farbton des Buntsteinputzes grundiert werden.
  • Standzeiten des jeweiligen Putzgrundes beachten.

 

Verarbeitung

von Hand:

  • Vor Verarbeitung mit einem langsam (!) laufenden Rührgerät aufrühren. Ggf. durch Zugabe von etwas Wasser eine verarbeitungsgerechte Konsistenz herstellen. Weitere Zusätze dürfen nicht zugegeben werden.
  • Kein schnell laufendes Rührgerät verwenden um Lufteinschlüsse zu vermeiden.
  • Das Material in 3-4 mm Dicke mit einer Edelstahl-Glättkelle auf den Untergrund aufziehen - nicht quirlen!
  • Das aufgetragene Material in eine Richtung gleichmäßig abglätten, so dass die Körnungen dicht aneinander liegen.
  • Zur Vermeidung von Farbunterschieden und Putzansätzen nicht mit verschiedenen Werkzeugen arbeiten, nass in nass arbeiten und angezogene Flächen nicht mehr bearbeiten.