Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.mix 622/622 VZ

maxit therm 820/820 VZ

weber.mix 622/622 VZ

Produkteigenschaften

  • leicht verarbeitbar
  • hoch wärmedämmend
  • sehr ergiebig

Dämm-Mauermörtel zum Vermauern wärmedämmender Mauersteine

  • leicht verarbeitbar
  • hoch wärmedämmend
  • sehr ergiebig

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.mix 622/622 VZ Dämm-Mauermörtel LM 36 eignet sich besonders zum Vermauern wärmedämmender Mauersteine, z. B. Leichthochlochziegel, Porenbeton, Bimslochstein, etc. Beim Standsicherheitsnachweis nach DIN 1053, Teil 1, sind die Grundwerte der zulässigen Druckspannung der Tabelle 4 der DIN 1053, Teil 1, zu verwenden.

Produktbeschreibung

weber.mix 622/622 VZ ist ein werksmäßig hergestellter Trockenmörtel nach DIN EN 998-2.

Zusammensetzung

Zement, klassierte mineralische Zuschläge, mineralische Leichtzuschläge, Zusätze für eine bessere Verarbeitung

Produkteigenschaften

  • hohe Ergiebigkeit
  • leicht zu verarbeiten
  • hoch wärmedämmend
Druckfestigkeit:> 5 N/mm²
Biegezugfestigkeit:> 1.75 N/mm²
Wärmeleitfähigkeit:≤ 0.36 W/mK
Festigkeitsklasse:M 5 (DIN EN 998-2)
Mörtelgruppe:LM 36 (DIN V 18580 / DIN 1053-1)

Qualitätssicherung

weber.mix 622/622 VZ unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Fremdüberwachung und Eigenüberwachung nach DIN EN 998-2.

Allgemeine Hinweise

  • Dem Mörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Das Mauerwerk ist vor Schlagregen, starker Sonneneinstrahlung und Frosteinwirkung, z.B. durch Abdecken zu schützen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Siloware:

  • Hierbei ist ein Horizontal-Durchlaufmischer einzusetzten. Er ermöglicht eine kontinuierliche Mörtelaufbereitung in gleichbleibender Qualität.

Sackware:

  • Den Inhalt eines Sackes mit einem Zwangs- oder Freifallmischer gründlich durchmischen.

 

  • Der Mörtel ist in Abhängigkeit von Temperatur und Saugverhalten des Steines ca. 1,5 bis 2 Std. verarbeitbar.
  • Der Mörtel wird in verarbeitungsgerechter Konsistenz eingestellt
  • Den Mörtel mit einer Kelle auftragen

Verarbeitung

    • S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
    • S 22 Staub nicht einatmen.
    • S 24 Berührung mit der Haut vermeiden.
    • S 26 Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
    • S 36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.
    • S 46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.