Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.mix 623

maxit mur 995

weber.mix 623
weber.mix 623

Produkteigenschaften

  • ist witterungsbeständig
  • leichte Verarbeitung
  • sehr gute Haftung

Dachdeckermörtel zum Verlegen von Trauf-, Grat-und Firstziegeln

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.mix 623 eignet sich zum Verlegen von Dachziegeln sowie zum Verstreichen von Dachpfannen oder Dachsteinen.

Produktbeschreibung

weber.mix 623 ist ein werksmäßig hergestellter Trockenmörtel nach DIN EN 998-2.

Zusammensetzung

Zement, klassierte mineralische Zuschläge, Zusätze für eine bessere Verarbeitung, Fasern

Produkteigenschaften

  • hydraulisch abbindend
  • kein Aufbrennen
  • hohe Elastizität
Druckfestigkeit:> 2.5 N/mm²
Wasserdampfdiffussionswiderstandszahl µ:15/35 EN 1745
Baustoffklasse:A 1
Mörtelklasse:M 2,5 (DIN EN 998-2)
Mörtelgruppe:NM II (DIN 18580)

Qualitätssicherung

weber.mix 623 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung nach DIN EN 998-2.

Allgemeine Hinweise

  • Dem Mörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Während der Verarbeitung und Austrocknung des Mörtels darf die Temperatur der Luft, der verwendeten Materialien und des Untergrundes nicht unter + 5° C absinken.

Datenblätter

Technisches Merkblatt

Sicherheitsdatenblatt

Leistungserklärung (DoP)

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Wasserbedarf:
ca. 4,5 l / 25 kg

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung ist das Material  1 Jahr lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

ca. 17 l / 25 kg

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Papiersack25 kg48 Säcke

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss tragfähig, trocken und sauber sein.

Verarbeitung

Sackware:

  • Den Inhalt eines Sackes mit der angegebenen Menge Wasser gründlich durchmischen, so dass eine verarbeitungsgerechte Konsistenz entsteht.

 

  • Den Mörtel mit einer Kelle auftragen
  • Firstziegel aufsetzen und ausrichten.
  • Mörtel mit der Kelle glattstreichen. Überschüssigen Mörtel entfernen.
  • Fuge mit dem Pinsel verwaschen und Ziegel reinigen.

Nachbehandlung:

  • Der Arbeitsbereich ist vor Schlagregen, starker Sonneneinstrahlung und Frostwirkung z.B. durch Abdecken, zu schützen