Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Fachgerechtes Verputzen von Holzwolle-Leichtbauplatten

Für das Verputzen von magnesitgebundenen HWL-Platten gibt es mehrere Möglichkeiten, von denen hier die sichersten Varianten aufgezeigt werden.

Arbeitsschritte

Vorbereitung

1. Variante 1: Standardplatten. Der Putzgrund wird voll deckend mit weber.dur 100 vorgespritzt oder in einer Dicke von ca. 5 mm mit weber.therm 300 beschichtet und aufgekämmt.

Verarbeitung

2. Nach einer Standzeit des Vorspritzmörtels von mindestens 4 Wochen wird der Leichtputz, z. B. weber.dur 130, mit einer vollflächigen Gewebeeinlage im oberen Drittel aufgebracht.

 

3. Variante 2: Alternativ wird der Leicht-Unterputz und nach einer Standzeit von 14 Tagen der Armierungsmörtel, z. B. weber.therm 300 und das Armierungsgewebe weber.therm 310 aufgebracht.  

Speziallösung

4. Spezielle HWL (z. B. Heraklith BM): Der Armierungsmörtel weber.therm 300 wird in einer Dicke von ca. 8 mm aufgebracht. Im oberen Drittel ist das Armierungsgewebe weber.therm 310 anzubringen.



Produkte zu diesem Anwendungstipp

weber.dur 100

Zement-Spritzbewurf

weber.therm 300

Klebe- und Armierungsmörtel

weber.dur 130

Kalk-Zement-Leichtputz

weber.top 204 AquaBalance

Edelkratzputz körnig

weber.star 220 AquaBalance

Scheibenputz Jura