Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Herstellung feiner Oberflächenstrukturen auf weber.therm WDVS und weber.dur Unterputzen 

Kreative Architekten, Planer und Bauherren haben ein wachsendes Interesse daran, feine Putzoberflächen auf Unterputzen oder Wärmedämm-Verbundsystemen zu realisieren. Mit Hilfe der Vorgehensweise „Ticino“ besteht die Möglichkeit diesem Wunsch gerecht zu werden.

Arbeitsschritte

Auf Unterputz

1. Leichtputz, wie z. B. weber.dur 132, oberflächig bearbeiten; Standzeit > 14 Tage. Zur Erhöhung des Sicherheitsniveaus empfehlen wir die Ausführung einer vollflächigen Armierungslage.

 Auf WDVS

2. Auf Wärmedämm-Verbundsystemen wird eine doppelte Armierungsschicht aus geeigneten weber.therm Klebe- und Armierungsmörteln und Armierungsgeweben hergestellt. Zwischen beiden Schichten muß eine Standzeit von mindestens 7 Tagen eingehalten werden.

3. Auf den Unterputz, das WDVS vollflächig einen Armierungsputz aus weber.therm 300 und weber.therm 310 aufbringen. Standzeit: 1 Woche. Anschließend auf die 1. Armierungsschicht einen 2. Armierungsputz aus weber.therm 300 und weber.therm 310 aufbringen.

 

4. Der Oberputz weber.pas 431 AquaBalance, 481 AquaBalance wird in der Kornstärke 1,5 mm aufgetragen und abgezogen, aber nicht strukturiert.

5. Die zweite Schicht Oberputz weber.pas 431 AquaBalance, 481 AquaBalance wird als Scheibenputz in der Kornstärke 0,5mm oder 1,0mm am Folgetag aufgetragen, abgezogen und strukturiert.

 

6. Alternativ kann der mineralische Oberputz weber.star 261 in einer Dicke von ca. 3 mm über der Armierungsschicht aufgetragen und gefilzt werden.

 

7. Nach einer angemessenen Standzeit wird weber.star 261 mit dem Silikatfixativ weber.prim 406 grundiert und anschließend einem Farbanstrich, z. B. weber.ton 414, (ggf. zweifacher Anstrich) versehen. 

 

8. Die organischen Oberputze weber.pas 431 AquaBalance, weber.pas 481 AquaBalance können mit weber.ton 411 AquaBalance überstrichen werden.

 

 

 

11. Über dem Silikonharzputz weber.pas 481 ist kein zusätzlicher Anstrich nötig. Über dem minderalischen Edelputz weber.star 223 raten wir, nach einer angemessenen Standzeit, zu einem Farbanstrich mit z.B. weber.ton 410 (ggf. zweifacher Anstrich).



Produkte zu diesem Anwendungstipp

weber.dur 132

Kalk-Zement-Leichtputz

weber.therm 300

Klebe- und Armierungsmörtel

weber.pas 431 AquaBalance

Dispersions-Scheibenputz

weber.pas 481

Silikonharz-Scheibenputz

weber.pas 481 AquaBalance

Silikonharz-Scheibenputz

weber.star 223

Scheibenputz spezial

weber.star 261

Filz- und Faschenputz leicht

weber.ton 411 AquaBalance

Silikonharzfarbe

weber.ton 414 AquaBalance

Silikatische Egalisationsfarbe