Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Verarbeitung mineralischer Edelkratzputze

Mineralischer Edelkratzputz ist ein klassisch-zeitloser Oberputz, der zur Zeit eine wahre Renaissance erlebt. Mit den hier beschriebenen Anwendungstipps erreicht man ein optimales Arbeitsergebnis.

Arbeitsschritte

Geeigneter Untergrund

1. Der Unterputz weber.dur 137 oder Armierungsmörtel weber.therm 300 muss waagerecht aufgeraut sein, z. B. mit gezahntem Flächenspachtel, Putzkamm oder Besen.

 

2. Der Edelkratzputz weber.top 204 AquaBalance wird je nach Kornstärke, zwischen 10 und 15 mm aufgetragen.

 

3. Den geringsten Rückprall und das optimale Spritzbild erreichen Sie durch eine verlängerte Spritzdüse.

 

4. Nach dem Anpritzen wird der Edelkratzputz mit einer gezahnten Kartätsche abgezogen.

 

5. Der Edelkratzputz bleibt rau abgezogen stehen. Dies erleichtert das spätere Kratzen.

 

6. Vor dem Kratzen den Edelkratzputz mit einem farbigen Pigment einstreichen. Anschließend wird der Edelkratzputz gekratzt. Der richtige Kratzzeitpunkt ist erreicht, wenn das Korn springt.

Eckausbildung mit einem Kantenschutzwinkel

1. Der Kantenschutzwinkel wird mit weber.mix 125 auf das Mauerwerk aufgebracht. Putzdicke beachten. Anschließend wird das Mauerwerk mit z. B. weber.dur 130 verputzt. 

 

2. Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Mörtel einen haftschlüssigen Verbund mit dem Kantenschutzwinkel bekommt.

 

3. Im Bereich einens Kantenschutzwinkels muss immer von der Ecke in die Fläche gekratzt werden.

Eckausbildung ohne Kantenschutzwinkel

1. Um die lotgerechte Eckausbildung zu erreichen, wird eine Putzlatte, vorzugsweise eine Holzlatte oder ähnliches angeschlagen. Anschließend wird das Mauerwerk z.B. mit weber.dur 130 verputzt.

 

2. Auch hier wird an den Ecken eine Putzlatte angehalten. Nachdem der Edelkratzputz angetragen wurde, ist es dringend erforderlich, die Ecke "einzubüglen".

 

3. Zum Kratzen der Ecke hält man sich erneut eine Holzlatte oder ähnliches an die Ecke und kratzt von der Ecke in die Fläche.



Produkte zu diesem Anwendungstipp

weber.dur 137

Kalk-Zement-Faserleichtputz

weber.therm 300

Klebe- und Armierungsmörtel

weber.mix 125

Profilansetz-und Installationsmörtel

weber.top 200

Edelkratzputz klassisch

weber.top 203

Edelkratzputz fein

weber.top 204 AquaBalance

Edelkratzputz körnig