Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.prim 804

die Multifunktions- Grundierung mit eingebautem Feuchteschutz für kritische Untergründe


Produkteigenschaften

  • 1-komponentig
  • für saugende und nicht saugende Untergründe
  • speziell zum Schutz vor Wassereindringung bei feuchtigkeitsempfindlichen Untergründen
  • optimal für die Verlegung von großformatigen Fliesen

Produktdetails

weber.prim 804 schließt die Anwendungslücke zwischen Standard- und Epoxidharzgrundierungen gab es bislang eine Anwendungslücke bei der Verlegung von großformatigen Fliesen auf feuchtigkeitsempfindlichen Calciumsulfatestrichen.

  • Trocknungszeit: ca. 1 Stunde
  • Verarbeitungstemperatur: + 5 °C bis + 30 °C
  • Materialbedarf: ca. 150–200 g/m², je Auftrag und Saugfähigkeit des Untergrundes
  • Farbe: weiß

Genial einfach

Die gebrauchsfertige Spezialgrundierung ist gleichzeitig ein Haftvermittler und sorgt so für eine rasche Aufnahme der Folgearbeiten. Sie eignet sich für nahezu alle Untergründe: ob saugend oder nicht saugend, an Wand und Boden sowie innen und außen. Die Multifunktions-Grundierung bietet insbesondere den erforderlichen hohen Feuchteschutz bei der Verlegung von großformatigen Fliesen auf Calciumsulfatestrichen. weber.prim 804 teile einer klassischen Epoxidharz- Untergrundvorbehandlung mit der unkomplizierten Verarbeitung von Standardgrundierungen.

Bisher Jetzt
Nachteile bei Standardgrundierungen: + gebrauchsfertiges 1-K Produkt
- lange Ablüftzeiten (ca. 12 Std.) + kein Umtopfen
- Beschränkung bei der Formatauswahl + kurzes Aufmischen direkt im Gebinde
- minimaler Feuchteschutz + keine Quarzsandabstreuung
Nachteile bei Epoxidharzgrundierungen: + optimale Mengendosierung
- aufwendiges Zusammenmischen der Einzelkomponenten Quarzsandabstreuung inkl. Absaugung + Werkzeugreinigung mit Wasser
- Werkzeugreinigung mit lösemittelhaltigen Reinigern + belegbar nach ca. 1 Std.
- begeh-/belegbar nach ca. 4–10 Std.