Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.fug 882

PLASTIKOL FDU

weber.fug 882
weber.fug 882

Produkteigenschaften

  • hohe Dehnfähigkeit
  • entspricht den KSW-Empfehlungen

Elastischer Fugendichtstoff auf Silikon-Kautschukbasis für den Schwimmbad- und Lebensmittelbereich

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.fug 882 ist ein gebrauchsfertiger, standfester, 1-Komp.-Fugendichtstoff auf Silikon-Kautschuk-Basis für Bewegungsfugen im Schwimmbecken und angrenzenden Bereichen. Auch für Bewegungsfugen, die mit Trinkwasser und Lebensmitteln in Berührung kommen, ist weber.fug 882 geeignet. Die Fugenmasse ist amtlich geprüft nach den Empfehlungen der Arbeitsgruppe „Schwimmwasserbelange“ der Kunststoff-Kommission des Bundesgesundheitsamtes (KSW-Empfehlungen) sowie dem Arbeitsblatt W 270 des DVGW.

Produktbeschreibung

weber.fug 882 ist ein werksmäßig hergestellter Fugendichtstoff auf Silikon-Kautschukbasis.

Zusammensetzung

Silikon-Kautschuk, Additive

Produkteigenschaften

  • ist elastisch - hohe Dehnfähigkeit
  • optimale Haftung auf glasierter Keramik, Glas usw.
  • beständig gegen viele Chemikalien
  • für den Unterwasser- und Lebensmittelbereich
  • mit amtlichen Prüfzeugnissen
Auftragswerkzeug:Hand- oder Druckluftspritze
Verarbeitungstemperatur:+ 5 °C bis + 40 °C
Bruchdehnung230 %
Gesamtverformungbis zu 25 %
Aushärtezeit:ca. 3 Tage
Temperaturbeständigkeit:- 40 °C bis + 160 °C
Hautbildung:ca.15 Min.

Qualitätssicherung

weber.fug 882 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern den Reaktionsverlauf.
  • In Verbindung mit Bestandteilen aus der Raumluft kann es durch chemische Reaktionen zu einer Verfärbung der hellen Farbtöne kommen. Hierzu gehören aldehydische Reiniger, Konservierungsstoffe und Lösemittel.
  • Bei glasierten und unglasierten Fliesen sowie bei Glas kann auf den Primer verzichtet werden. In Zweifelsfällen sind Vorversuche erforderlich. Eine Anwendung z. B. auf Polyethylen, Plexiglas, Butylkautschuk, Neopren, EPDM, Bitumen und Naturstein wird nicht empfohlen.
  • Bewegungsfugen sind so auszulegen, dass bei Berücksichtigung aller zu erwartenden Bewegungen, die zulässige Gesamtverformung des Fugendichtstoffes nicht überschritten wird. Die Hinweise der DIN 18 540 bzgl. Fugenbreite, -tiefe und Hinterfüllung sind zu beachten.

Besondere Hinweise

  • Der Fugendichtstoff ist in den farbigen Varianten anstrichverträglich, aber nicht überstreichbar
  • Der Fugendichtstoff haftet nicht auf Polyethylen, Teflon, Gummi, Acrylglas, Bitumen und Teer. Bei geformten Kunststoffteilen (z. B. gewellten PVC-oder Plexiglasteilen) ist eine Spannungskorrosion möglich. Auf weichmacherhaltigen Untergründen kann sich der Fugendichtstoff leicht verfärben 
  • Nicht für Fassadenfugen und für den Sanitärbereich geeignet.
  • Wassereinwirkungen, z. B. in Schwimmbecken, dürfen erst nach vollständiger Aushärtung, frühestens nach 7 Tagen erfolgen.
  • Die Aushärtezeit beträgt bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 % und + 23 °C etwa 2 mm/Tag. Unter + 20 °C und bei niedriger rel. Luftfeuchtigkeit ist eine Verzögerung der Durchhärtung zu beobachten.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Farbe:
Grau-Beige, Mittelgrau, Silbergrau, Transparent, Weiß

Lagerung:
Bei trockener und kühler Lagerung ist das Material mind. 18 Monate lagerfähig.

Materialbedarf

bei Fugenabmessung 10 mm x 15 mm:ca. 150,0 ml/m

 

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Kartusche310 ml12 Stück

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Die Fugenflanken müssen trocken, schmutz-, öl- und fettfrei sein. Lose Teile, Ablagerungen und Reste anderer Fugendichtstoffe sind zu entfernen.

Verarbeitung

Vorarbeiten:

  • Eine Dreiseitenhaftung ist zu vermeiden. Die Fugen sind mit weber.sys Fugenhinterfüllmaterial entsprechend auszufüllen.
  • Die Fugenränder sind mit einem Kreppklebeband zu schützen
  • Der Fugendichtstoff haftet auf Glas, Emaille, glasierter Keramik und sonstigen porenfreien Untergründen, wenn diese sorgfältig entfettet werden. Bei Eloxal, Aluminium, VA-Stahl und PVC mit weber.fug 885 vorbehandeln. Auf Beton, Putz, Klinker, Faserzement, Holz, Stein und anderen saugenden Untergründen mit weber.fug 884 vorbehandeln.
  • Bei einer evtl. Vorbehandlung mit Primer kann nach einer Trocknungszeit von 30 bis 60 Minuten verfugt werden.
  • Kaltes Material sollte vor der Verarbeitung auf Raumtemperatur gebracht werden.
  •  

Verarbeitung:

  • Kartusche oberhalb des Gewindes aufschneiden,  Spritzdüse aufzuschrauben und, je nach gewünschter Strangdicke, schräg zuschneiden. Die Verarbeitung erfolgt aus einer Hand- oder Druckluftspritze mit möglichst konstantem Druck
  • Fugendichtstoff innerhalb der Hautbildungszeit mit einem mit Seifenwasser befeuchtetem Spachtel, Spachtelklinge oder Fugeisen abziehen/glätten. Klebeband innerhalb der Hautbildungszeit entfernen.
  • Eine Reinigung ist mit weber.sys 992 möglich, nach der Durchreaktion nur noch mechanisch.
  •