Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

SilentCare

Menschliche Lebensräume und Aktivitäten haben sich im Verlauf der Zeit drastisch verändert, und die Geräusche in unserer heutigen Umgebungwären vor 100 Jahren noch nicht vorstellbar gewesen.

Die Welt von heute ist oft sehr laut. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung lebt heutzutage in Städten, deren Bevölkerungsdichte immer weiter zunimmt.

Dennoch ist Lärmbelästigung nicht unvermeidlich: Während Bauarbeiten und Sanierungsarbeiten kann Lärm auf verschiedene Arten bekämpft werden.


Welchen Einfluss hat Lärm auf Ihr Gefühl der Geborgenheit?

Die Auswirkungen von Lärm begrenzen sich nicht nur auf Ihre Ohren. Übermäßiger Lärm kann den gesamten Körper beeinträchtigen; dies reicht von Unbehagen hin zu kardiovaskulären Problemen, reduzierter Aufmerksamkeitsspanne und Gedächtnisleistung, eingeschränktem Blickfeld und Problemen, die Magen und Darm betreffen.


Durch Lärm über 35 dB kann der Schlaf gestört werden. Sind Sie Lärm längere Zeit ausgesetzt, kann dies zu Schlafproblemen führen, dazu, dass Sie mitten in der Nacht aufwachen, dass sich einige Schlafphasen verkürzen und die Qualität des Schlafs herabgesetzt wird.

Wie kommt es zu stärkerer Lärmbelästigung?

Wie durchdringt Lärm die Wände?

Wenn Geräusche auf eine Wand treffen, spaltet sich deren Schallenergie auf. Ein Teil davon wird zur Quelle zurück reflektiert, ein Teil wird von der Wand absorbiert und in Wärme umgewandelt, und der Rest wird an die Luft im umgebenden Raum abgegeben, was dazu führt, dass diese in Schwingungen versetzt wird und das Geräusch an die Bewohner weitergibt.

Lärm wird durch zwei Arten von Geräuschen verursacht:

  • Geräusche, die die Luft durchdringen, verursachen eine Vibration der Wände. Die Wand vibriert und dies wiederum führt dazu, dass die Luft in angrenzenden Räumen vibriert: Diese Geräusche umfassen Klänge aus dem Inneren des Gebäudes (Gespräche, Musikanlagen, Fernseher) und von außen (Straßenverkehr, Züge, Flugzeuge).
  • Geräusche, die durch Decken, Wände, Rohre und Böden wandern, lassen Schallwellen in den angrenzenden Raum gelangen. Dazu gehören beispielsweise Schritte, Kratzen, Bewegen von Möbeln, fallengelassene Dinge, Geräusche aus gemeinsam benutzten Installationen (Aufzug, Heizungsraum) und Geräusche aus individuellen Installationen (Toilettenspülung, Duschen) gehören.

Was ist Geräuschdämmung?

Geräuschdämmung reduziert die Schallenergie – entweder durch Absorption oder durch Reflektion zurück zur Quelle. Diese Verringerung wird anhand des Grades der Schallintensität gemessen; dieser teilt uns etwas über die akustischen Eigenschaften eines Materials, wie z.B. eines Bauteils, mit.

SilentCare für die Akustik

Weber hat innovative Lösungen entwickelt, um die Akustik in Gebäuden zu verbessern. Dies wird durch Reduzierung der Auswirkung und/oder Absorption von Geräuschen sowohl in Böden als auch Wänden erzielt. Unsere Lösungen bestehen aus mehreren Komponenten, einschließlich Vormischungsmörtel, Akustikmatte und weiteren Zubehörteilen.

Innendämmung

Einige Materialien haben akustische Eigenschaften, die sie Schallwellen absorbieren lassen, wobei gleichzeitig deren Widerhall begrenzt wird. Die Schallausbreitung wird so auf das eigene Zuhause begrenzt.

Hier geht es zum Blog

Warum ein ruhiges Zuhause so wichtig für Ihre Gesundheit ist