Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Clariant Innovation Center, Frankfurt

Gestaltung einer Eingangshalle mit Naturstein

Clariant Innovation Center, Frankfurt

Im Herbst 2013 wurde in Frankfurt das Clariant Innovation Center eröffnet – ein wichtiges Zentrum für die Forschung des weltweit führenden Spezialchemie-Unternehmens. Dementsprechend sollte das Firmengebäude Mitarbeiter und Besucher repräsentativ empfangen.

Der Bauherr wählte für die große Eingangshalle nach intensiver Beratung durch HPP Architekten und die mit den Natursteinarbeiten beauftragte GSI Steinböden GmbH & Co. KG einen Bodenbelag aus grau-gelbem Jura. Dabei sollte die natürliche Individualität des Natursteinbelags zusätzlich dadurch betont werden, dass keine der 79,5 x 79,5 cm großen und 2 cm dicken Juraplatten (Schliff C 120, R9) neben einer ähnlichen liegen durfte.

Dies erforderte eine sehr durchdachte Verarbeitung durch das GSI-Team. Die Natursteinplatten wurden auf etwa 1.100 m² Boden und an einigen Wandflächen verlegt, jeweils im Buttering-Floating-Verfahren. Eine weitere Herausforderung war, dass die verlegten Flächen zeitnah mit Rollgerüsten belastet wurden.

Hier bewährte sich die hervorragende Standfestigkeit des Verlegemörtels. So kam es trotz enger Taktung, großen Plattenformaten und rascher Belastung nicht zu Brüchen des Verlegeguts.

Daten & Fakten

Objekt: Clariant Innovation Center, Frankfurt

Objektart: Büro- und Laborgebäude

Umfang: ca. 1.100 m² verlegte Bodenbeläge

Bauherr: Clariant Produkte (Deutschland) GmbH, Frankfurt a.M.

Architekt: HPP Architekten, Düsseldorf

Ausgeführt von: GSI Steinböden GmbH & Co. KG, Köln

Fertigstellung: September 2013

Verwendete Produkte

weber.xerm 862

weber.xerm 862

Flex-Klebemörtel, Trass