Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber - Saint-Gobain

weber.sys 984

MONTAPANEEL DM 2

weber.sys 984
weber.sys 984

Produkteigenschaften

  • 3- schichtig
  • hohe Druckbeständigkeit
  • große Abflussspende

2 m breite Schutz- und Dränmatte für erdberührte Bauteile, z.B. Kellerwände, sowie als Abdichtungsschutz

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.sys 984 dient als Schutz und Vertikaldränage erdberührter Bauteile beim Lastfall nichtstauendes Sickerwasser, sowie als Schutzschicht für Abdichtungen gem. DIN 18195 bzw. Dickbeschichtungsrichtlinie.

Produktbeschreibung

weber.sys 984 ist eine 3-schichtige Matte aus Vlies, Noppenbahn und druckverteilender Gleitfolie nach DIN 4095.

Zusammensetzung

Noppenbahn: PE, Folie: LDPE, Vlies: PP

Produkteigenschaften

  • hohe Druckbeständigkeit
  • bahnenförmig
  • vlieskaschiert
  • leichte Verlegung
  • große Abflussspende
  • 3- schichtig
  • beständig gegenüber im Erdreich üblicherweise vorkommende Aggressivstoffe
Breite 2 m
Länge 12.5 m
Abflussspende max. 3,5 l/(sm)
Druckfestigkeit 580 kN/m²

Qualitätssicherung

weber.sys 984 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle.

Allgemeine Hinweise

  • Zur Überleitung des anfallenden Dränwassers in die Ringdränage ist eine filterstabile Bodendränage anzulegen. Hierbei sind die Forderungen der DIN 4095, ,,Dränung baulicher Anlagen‘‘, zu beachten.
  • Vor der Montage der Bahn muß die Abdichtung durchgetrocknet sein.
  • Baugrube innerhalb von 2 Wochen nach Aufbringen der Dränmatte verfüllen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Lagerung:
Bei vor UV-Einwirkung geschützter Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

ca. 1,05 m²/m²

Verpackungseinheiten

GebindeAbmessungEinheitVPE / Palette
RolleLänge: 12,5 m; Breite: 2 m 25 m²6 Stück

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Die Drän-Schutzmatte wird auf Betonuntergründen, oder Untergründen, die mit Bitumendickbeschichtung / Reaktivabdichtung abgedichtet wurden, aufgebracht. 
  • Vor dem Anbringen des Elementes muss die Abdichtung ausreichend fest und durchgetrocknet sein.

Verarbeitung

  • Die Bahn wird vorzugsweise horizontal um das Bauwerk verlegt.
    Die vlieskaschierte Seite zeigt dabei zum Erdreich, die
    druckverteilende Folie liegt auf der Abdichtung.
  • Die Drän-Schutzmatte wird vor der Verarbeitung auf die erforderliche
    Länge zugeschnitten. Diese ist so zu bemessen, dass
    die Dränmatte den kompletten erdberührten, senkrechten
    Bereich und den Fundamentvorsprung abdeckt, zuzüglich
    mindestens ca. 10 cm.
  • Im Stoßbereich muß das Filtervlies den benachbarten Noppenbereich
    um mind. 8 cm überlappen. Noppen dürfen nicht doppelt
    liegen.
  • Die Befestigung der Matte erfolgt bis zum Verfüllen der Baugrube
    zunächst oberhalb der Abdichtungsebene durch z.B.
    Annageln, Andübeln, bzw. Anklemmen mittels Dachlatte.
    Nach dem langenweisen Verfüllen und Verdichten des Erdreichs
    wird die Befestigung wieder gelöst. Im Anschluss einen
    Streifen des schwarzen Kunststoffanteils abschneiden und das
    überstehende Vlies nach hinten umklappen und fixieren.