Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber - Saint-Gobain

weber.tec 791

DEITERMANN BB 20

weber.tec 791
weber.tec 791

Produkteigenschaften

  • hohe UV-Beständigkeit
  • flexibilisiert
  • hohe Alterungsbeständigkeit

2-komponentige, farbige Balkonbeschichtung auf Polyurethanharzbasis

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.tec 791 dient als Beschichtung von Beton oder Zementestrichflächen im Außenbereich, z.B. Balkone, Terrassen und Laubengänge.

Produktbeschreibung

weber.tec 791 ist ein 2-komponentiges, pigmentiertes Polyurethanharz mit seidenmatter Oberfläche.

Zusammensetzung

aliphatisches Polyuretanharz, Pigmente, Füllstoffe

Produkteigenschaften

  • flexibilisiert
  • vergilbungsfrei
  • hohe UV-Beständigkeit
  • lösemittelfrei
  • hohe Alterungsbeständigkeit
Auftragsdicke2 mm - 3 mm
Aushärtezeitmax. 7 Tage
 begehbar nach 24 h, vollbelastbar nach 7 Tagen
Verarbeitungstemperatur+ 10 °C bis  + 30 °C Luft- und Untergrundtemperatur
Dichteca. 1,4 g/cm³
Shorehärte A85
Verarbeitungszeitca. 60 Min. bei + 20° C
Reinigungweber.sys 992
Wartezeit zwischen zwei Aufträgenmin. 7 h
MischungsverhältnisKomp. A: Komp. B: 80:20
Überarbeitbar nachfühestens nach 7 h

Qualitätssicherung

weber.tec 791 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • Bei farbigen Beschichtungsmaterialien sind geringe Farbtonunterschiede, bedingt durch verschiedene Produktchargen, unvermeidlich.
  • Wenn auf eine einheitliche Farbgestaltung Wert gelegt wird, sind abgegrenzte Arbeitsabschnitte mit derselben Charge (s. Etikett) auszuführen.
  • weber.tec 791 Balkonbeschichtung PU zeigt aufgrund ihrer Rezeptur eine sehr geringe Farbtonänderung bei Bewitterung.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23° C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Die Untergrundtemperatur muß mind. 3°C über der Taupunktemperatur liegen.
  • Die relative Luftfeuchte sollte max. 60 % betragen.
  • Das Material ist nach frühestens 7 Stunden und max. 12 Stunden überarbeitbar.

Besondere Hinweise

Nicht mit anderen Baustoffen mischen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Auftragswerkzeug:
Zahnspachtel

Farbe:
ca. RAL 7032 (Kieselgrau)

Lagerung:
Bei gut verschlossener, nicht unter + 10 °C bis max. + 20 °C Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material min. 18 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

je mm Schichtdicke : ca. 1,5 kg/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
2-Komponenten-Gebinde10 kg42 DG

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Vor Beginn der Beschichtungsarbeiten muss sichergestellt werden, dass der Untergrund trocken und sauber, d.h. frei von allen als Trennmittel wirkenden Substanzen ist, z. B. Öle, Fette und dergleichen.
  • Der überschüssige, nicht eingebundene Sand der vorhergehenden Schicht ist vor Beginn der Arbeiten zu entfernen.
  • Der Feuchtigkeitsgehalt des Untergrundes darf vor Auftrag der Grundierung maximal 4 CM-% betragen.
  • Die Betonfläche muss eine Mindesthaftzugfestigkeit von 1,5 N/mm2 aufweisen.

Verarbeitung

Vorarbeiten:

  • weber.tec 791 Balkonbeschichtung PU wird auf eine abgesandete (Körnung 0,1 bis 0,5 mm) und erhärtete 2-fache Grundierung bzw. Kratzgrundierung aus weber.prim 807 aufgebracht.

Mischen:

  • weber.tec 791 Balkonbeschichtung PU wird in 2 Komponenten (Komponente A = Harz und Komponente B = Härter) abgestimmten Mischungsverhältnis geliefert.
  • Das Material wird durch intensives maschinelles Mischen hergestellt. Hierzu wird die Komponente B restlos in die vorher aufgerührte Komponente A entleert.
  • Sofort im Anschluss daran erfolgt das gründliche Zusammenmischen mit einem langsam laufenden Elektrorührer (z.B. Bohrmaschine mit Rührpaddel), bis die Mischung homogen, schlierenfrei (auch im Rand- und Bodenbereich) ist. Die Mischzeit beträgt mindestens 2 Minuten. Danach Material umtopfen und nochmal kurz aufrühren.

Verarbeitung:

  • Das angemischte Material wird auf die abgesandete, ausgehärtete und abgefegte Grundierung gegossen und mittels Zahnspachtel o.ä. gleichmäßig aufgetragen.
  • Zur Entlüftung und Nivellierung ist mit der Stachelwalze im Kreuzgang intensiv nachzuarbeiten.
  • In den Anschlussbereichen (Wand, Brüstung etc., ca. 15 cm hoch) kann eine Armierung aus Glasseidengewebe eingearbeitet werden.
  • Auf geneigten bzw. senkrechten Flächen ist die Beschichtungsmasse mit Stellmittel spachtelfähig einzustellen.
  • Die frische Schicht kann im Anschluss mit Farbchips abgestreut, und nach Erhärtung mit weber.tec 792 Balkonversiegelung abgerollt werden.