Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber - Saint-Gobain

weber.tec 931 S

CERINOL BDS

weber.tec 931 S
weber.tec 931 S

Produkteigenschaften

  • schnell abbindend 
  • chloridfrei

Schnellabbindende, mineralische Dichtungsschlämme

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

weber.tec 931 wird als Vordichtung bei sehr feuchten Untergründen bei nachfolgender Überarbeitung mit starren und flexiblen mineralischen Dichtungsschlämmen oder kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen, z.B. weber.tec Superflex 10 eingesetzt.

Produktbeschreibung

weber.tec 931 S ist eine schnellabbindende mineralische Dichtungsschlämme.

Zusammensetzung

Zemente, Zuschläge, Additive

Produkteigenschaften

  • chloridfrei und frei von Stoffen, die eine Korrosion bei Stahleinlagen bewirken können
  • schnell abbindend 
  • für innen und außen
Auftragsdicke3 mm - 6 mm
Verarbeitungstemperatur> + 5 °C
Pulverschüttdichteca. 1.6 kg/dm³
Verarbeitungszeitca. 10 Minuten
Wartezeit zwischen zwei Aufträgenmin. 30 Min.

Qualitätssicherung

weber.tec 931 S unterliegt einer ständigen Gütekontrolle.

Allgemeine Hinweise

  • In besonderen Fällen, z.B. bei aggressivem Grundwasser, nach DIN 4030, anwendungstechnische Beratung anfordern.
  • Nicht-Eisenmetalle, z. B. Aluminium, Zink, Blei oder Kupfer vohrer mit einem porenfrei deckenden Korrosionsschutzanstrich versehen.
  • Bei starker Sonneneinstrahlung und warmen Außentemperaturen nicht mit weber.tec 931 S arbeiten, da ein Verbrennen zu befürchten ist, insbesondere wenn die Flächen nicht ausreichend feucht gehalten werden können.
  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23° C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.

Besondere Hinweise

  • Nicht mit anderen Baustoffen mischen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Auftragswerkzeug:
Glättekelle, Maurerquast

Wasserbedarf:
je nach gewünschter Konsistenz ca. 3,75 l - bis 5 l / 25 kg

Durchtrocknungszeit:
ca. 30 Min.

Lagerung:
Bei trockener Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material min. 9 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

je nach Wasserbelastung :von 3,0 - 8,0 kg/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Sack25 kg42 Säcke

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss ausreichend tragfähig, saugfähig, sauber, fest, frostfrei, formbeständig und frei von haftungsmindernden Stoffen sein. Lose oder abblätternde Mörtel- und Anstrichreste sind sorgfältig zu entfernen. Mattfeucht vornässen, stehendes Wasser entfernen.
  • Kanten sind zu brechen, Hohlkehlen sind vorab mit weber.tec 933 zu runden. (Radius ca. 5 cm)

Verarbeitung

Grundierung:

  • Trockenen Untergrund ausreichend vornässen. Glatte Untergründe, z.B. Sichtbetonflächen, Glattputze, Estriche, Schleuderbetonrohre usw. sowie schlechte und stark saugende Flächen, z.B. Kalksandstein, mit einer Haftbrücke unter Zusatz von weber.ad 785 versehen.
  • Trockengemisch: 1 RT Zement auf 2 RT Sand 0 bis 4 mm. Anmachflüssigkeit: 1 RT weber.ad 785 auf 3 RT Wasser. Die Mischung spritzbar einstellen und halbdeckend warzenartig auftragen.
  • Vor Applikation der Dichtungsschlämme die Haftbrücke leicht anziehen lassen. Diese Vorgrundierung ist nicht erforderlich bei rauen Flächen, z.B. Raubeton, Ziegelsteinmauerwerk, Zement-Rapputz usw.

Mischen:

  • weber.tec 931 S langsam unter kräftigem Umrühren in das Anmachwasser einstreuen (nicht umgekehrt) und steifplastisch, knollenfrei anrühren (nicht mehr als in 10 Minuten verarbeitbar).
  • Bei Temperaturen unter + 5°C warmes Anmachwasser verwenden, um die schnelle Erhärtung nicht zu hemmen.
  • Keinesfalls die Schlämme beim Einsetzen des Erstarrens nochmals mit Wasser verdünnen.

Verarbeitung:

  • Die Schlämme mit der Glättkelle ca. 3 bis 4 mm dick in 2 Arbeitsgängen auftragen.
  • Nach ca. 15 Minuten die Abdichtungsschicht mit Maurerquast und Wasser leicht abstreichen, um Kellenschläge zu begradigen und etwaige Poren an der Oberfläche zu schließen.
  • Leichte Sickerstellen können ebenfalls mit weber.tec 931 S vorgedichtet werden.
  • Eine einmalige Behandlung reicht im Allgemeinen schon aus.

Abdichten von Sickerstellen:

  • Bei leichten Sickerstellen 3 RT weber.tec 931S zu 1 RT weber. rep 760 mit Wasser anmischen und mit dem Glätter aufspachteln. Für stärkere Wassereinbrüche anwendungstechnische Beratung anfordern.