Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.san Sporenclean

weber.san Sporenclean
weber.san Sporenclean

Produkteigenschaften

  • hochergiebig
  • wirkt sicher innerhalb von 2 Stunden
  • leicht biologisch abbaubar

Zum sicheren Abtöten von Schimmelpilzsporen in der Raumluft.

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Zur Vernichtung von Schimmelpilzsporen in der Raumluft nach der Bauteilflächenbehandlung mit weber.san Schimmel Ex. Einsatz in Wohnbereichen wie z.B. Schlaf- und Wohnzimmer, Küchen, Sanitär, sowie auch in gewerblich oder öffentlich genutzten Räumlichkeiten, wie z.B. Lebensmittelindustrie, Hotels, etc.

Produktbeschreibung

weber.san Sporenclean ist eine flüssige, biologisch abbaubare Desinfektionslösung, frei von Chlor, Hypochlorit, Alkohol und Aldehyden. Mit Prüfberichten.

Zusammensetzung

Wirkstofflösung < 5 % H2O2 mit stabilisierenden Fruchtsäuren

Produkteigenschaften

  • leicht biologisch abbaubar
  • vernichtet Schimmelpilzsporen
  • wirkt sicher innerhalb von 2 Stunden
  • hochergiebig: nur 3 ml Wirkstoff pro m3 Raumluft
  • hochwirksam: 1 ml Wirkstoff ergibt 50 Mio. bis 10 Mrd. Mikrotröpfchen
  • Nicht brennbar
  • kein Gefahrstoff, kein Gefahrgut
Verarbeitungstemperatur+ 5° C bis + 30° C Lufttemperatur
Dichteca. 1 kg/dm³
Konsistenzflüssig
Reinigungmit Wasser

Qualitätssicherung

weber.san Sporenclean unterliegt einer ständigen Gütekontrolle.

Allgemeine Hinweise

  • Sichtbarer Schimmelpilzbefall an Bauteilen wird mit weber.san Schimmel Ex behandelt.
  • Raumluft von schimmelbelasteten Bauteilen weist eine deutlich höhere Konzentration an nicht sichtbaren Sporen auf. Die Sporenkonzentration in der Luft steigt durch die Schimmelsanierungsmaßnahme zusätzlich an. Die Verbreitung von Schimmelpilz erfolgt über die Sporen
  • Sporen können ursächlich sein für Atemwegserkrankungen und allergische Reaktion. Daher ist bei größerem Befall nach der Bauteilflächenbehandlung mit weber.san Schimmel Ex und anschließender Feinreinigung mit Feinstaubfiltern eine Raumluftdesinfektion mit weber.san Sporenclean unbedingt zu empfehlen.
  • Auf empfindlichen Oberflächen wie Stoffen, Leder, Möbeln längeren Kontakt vermeiden und zeitig abwaschen, ggf. kleine Probeflächen zur Farbverträglichkeit anlegen. Im Zweifel vor der Behandlung empfindliches Mobiliar entfernen.
  • Während der Begehung Schutzhandschuhe, dicht schließende Kleidung, Korbschutzbrille und bei Schimmelpilzbefall  FFP 3 Atemschutzmaske tragen.
  • Während der Verarbeitung Schutzhandschuhe, Schutzanzug, dicht sitzende Schutzbrille und Atemschutz mit Filterklasse A1P3 tragen.
  • Die Vernebelung sollte vom Fachbetrieb erfolgen.

Besondere Hinweise

  • Schimmelpilze können gesundheitsgefährdend sein, daher ist unsere Handlungsrichtlinie Schimmelbekämpfung sowie die Hinweise des  Umweltbundesamtes „UBA“ und die zugehörigen Normen und Regelwerke (z.B. DHBV-Merkblatt) zu beachten
  • Handlungsrichtlinie der BG-Bau beachten
  • Nicht anwenden auf unedlen Metallen wie z. B. Kupfer, Zink
  • Sprühstrahl nicht einatmen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Auftragswerkzeug:
Vernebelungsgerät

Farbe:
Farblos

Lagerung:
Bei trockener, kühler, frostfreier, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützter Lagerung ist das Material min. 36 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

ca. 3,0 ml pro m³ Luft (Reichweite: 1 Liter reicht für ca. 300 m³)

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Flasche1 l15 Stück/Karton

Verarbeitung

Verarbeitung

  • weber.san Sporenclean nach der Feinreinigung unverdünnt (Kaltvernebelung) mit geeignetem Vernebelungsgerät, z.B. Dyna-Fog Hurrican, einbringen.
  • Wirkstoffmenge: 3 ml  pro m³ Raumluft.
  • Arbeitsgeräte mit Wasser reinigen.
  • Mindestens 2 Stunden Einwirkzeit abwarten, danach gründlich lüften.
  • Bei Bedarf nach der Behandlung mit sog. Hepafiltern die Raumluft filtern, zur Beseitigung von abgetöteten Sporen und Stäuben. Anschließend kann bei Erfordernis sog. Freimessung durch autorisierten Laborbetrieb durchgeführt werden.

Videos