Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber - Saint-Gobain

weber.ad 785

EUROLAN HL

weber.ad 785
weber.ad 785

Produkteigenschaften

  • verbessert die Haftung
  • erhöht die Biegezugfestigkeit
  • vermeidet das Stauben

Universelle Baudispersion zur Herstellung von Haftbrücken und zur Vergütung von Putzen, Mörteln, Estrichen

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Als Primer oder Spritzbewurf zur Haftungsverbesserung von Putz- und Klebemörtel auf glattem Untergrund, z.B. Putz auf Mauerwerk, Estrich auf Beton. Ferner zur Verbesserung von Dünn- und Mittelbettmörtel, Herstellung nicht staubender Verbundestriche, Erhöhung der Wasserundurchlässigkeit bei Putz und Estrich, sowie zur Herstellung abriebfester Glattestriche. Zur Erhöhung der Elastizität und Chemiekalienbeständigkeit von Mörteln.

Produktbeschreibung

weber.ad 785 ist eine wässrige, weichmacherfreie Kunststoffdispersion.

Zusammensetzung

Styrol-Butadien

Produkteigenschaften

  • verbessert die Haftung
  • vermindert zu schnelles Austrocknen
  • erhöht die Biegezugfestigkeit
  • vermeidet das Stauben
  • verflüssigende Wirkung
  • erhöht die Wasserundurchlässigkeit von Mörteln
  • verbessert die Elastizität von Mörteln
  • erhöht die Chemikalienbeständigkeit von Mörteln
Verarbeitungstemperatur+5 °C bis + 30 °C
Dichteca. 1 g/cm³
Konsistenzdünnflüssig

Qualitätssicherung

weber.ad 785 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle.

Allgemeine Hinweise

  • Die vergüteten Mörtel können nach 2 Tagen vorsichtig, nach 25 bis 28 Tagen voll belastet werden. Es sollte nur gewaschener, lehmfreier Sand verwendet werden, wobei die Korngröße max. die Hälfte der jeweils aufzubringenden Schichtdicke betragen darf.
  • Eingefrorenes Material ist nach Auftauen bei Raumtemperatur wieder verarbeitbar. 
  • Für weitere Anwendungen bitte anwendungstechnische Beratung einholen.

Datenblätter

Technisches Merkblatt

Sicherheitsdatenblatt

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Auftragswerkzeug:
Pinsel, Rolle

Farbe:
Weiß

Durchtrocknungszeit:
wie Zementmörtel

Lagerung:
Bei trockener, kühler, frostfreier Lagerung im original verschlossenen Gebinde ist das Material min. 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

je nach Anwendung :ca. 0,2 - 0,4 kg/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Flasche1 kg12 Stück/Karton
Kanister5 kg90 Kanister
Kanister10 kg60 Behälter
Kanister30 kg16 Behälter
Fass120 kg4 Stück

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Der Untergrund muss sauber sowie öl- und fettfrei sein. Lose Bestandteile sind zu entfernen.
  • Minderfeste Stellen, tiefere Verschmutzungen ausstemmen.
  • Untergrund grundsätzlich vornässen. Pfützenbildung vermeiden.

Verarbeitung

Primer und Spritzbewurf:

  • Primer: weber.ad 785 - Zement-Schlämme durch Zugabe von 0,75 Raumteilen Zement zu 1 Raumteil weber.ad 785  herstellen und gründlich in den Untergrund einbürsten.
  • Spritzbewurf: Trockenmischung aus Zement und Sand (Körnung bis 4 mm) in die Anmachflüssigkeit, bestehend aus weber.ad 785 und Wasser (1 : 2 bis 1 : 4 Raumteile), einrühren und spritzfähig einstellen. Schlämme halbdeckend, warzenartig auftragen.
  • Die Überarbeitung des Spritzbewurfs mit Putz oder Kleber kann erst nach Erhärtung, nicht aber länger als 2 Tage nach Auftrag, ohne erneutes Vornässen durchgeführt werden.
  • Putz: Nass-in-nass auf den Primer bzw. nach Erhärtung auf den Spritzanwurf auftragen.

Herstellung nicht staubender Verbundestriche:

  • Gießfähige Haftschlämme, bestehend aus 1 Raumteil weber.ad 785, 0,75 Raumteilen Zement und 2 Raumteilen Sand warzenartig auftragen.
  • Zuschlagstoffe und Zement mit 10 bis 25 % weber.ad 785, bezogen auf das Zementgewicht, vermischen. Danach soviel Wasser zusetzen, bis eine gute Verarbeitungskonsistenz erreicht ist. Der Verbrauch erhöht sich bei dieser Anwendung um ca. 0,2 kg/m2 und cm Schichtdicke. Verbundestrich frisch in frisch auf den Primer auftragen.

Verbesserung  von Dünn- und Mittelbettmörtel:

  • Der Zusatz von 1 RT weber.ad 785 zu 2 RT Wasser als Anmachflüssigkeit verbessert die Haftung und Elastizität.

Erhöhung der Wasserundurchlässigkeit bei Putz und Estrich:

  • Primer: weber.ad 785 - Zement-Schlämme durch Zugabe von 0,75 Raumteilen Zement zu 1 Raumteil weber.ad 785 herstellen und gründlich in den Untergrund einbürsten.
  • Die Dichtputz/Estrich Trockenmischung aus 1 Raumteil Zement und 2 bis 3 Raumteilen Sand (Körnung bis 4 mm) in Anmachflüssigkeit, bestehend aus weber.ad 785 und  Wasser (1 : 2) einrühren und frisch in frisch auf den Primer auftragen. Verbrauch: weber.ad 785 ca. 80 g/kg Trockenmörtel.

Elastifizierung und Erhöhung der Chemikalienbeständigkeit von Putz-, Mauer- und Estrichmörtel:

  • Ca. 25 % weber.ad 785, bezogen auf das Zementgewicht im Anmachwasser, bewirkt eine Elastifizierung, Qualitäsverbesserung des Mörtels.