Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Fachgerechte Schimmelpilzbeseitigung

Schimmelpilze sind ein natürlicher Teil unserer Umwelt. Allerdings sind Schimmelpilze in Innenbereichen tabu. Schimmelpilzbildung ist ein zunehmendes Problem, denn Schimmel steht fast immer im Zusammenhang mit Feuchtigkeit aufgrund von baulichen Mängeln bzw.mangelndem Lüftungsverhalten sowie verändertem Nutzverhalten. Auch falsch eingesetzte Baustoffe begünstigen Schimmelpilzwachstum. Schimmelpilze zersetzen organische Baustoffe, beeinträchtigen das Austrocknungs- und Dämmverhalten von Baustoffen. Zudem kann Schimmelpilz die Gesundheit der Bewohner gefährden. Als Folge geht wertvoller Wohnraum verloren. Schimmelwachstum muß daher frühzeitig erkannt und vor allem vollständig beseitigt werden. Zusätzlich muß zur Sicherstellung der nachhaltigen Sanierung die Ursache vollständig beseitigt werden. Bei größerem Befall (> 0,5 m²) ist die Sanierungsmaßnahme vom Fachbetrieb durchzuführen.

Arbeitsschritte

 

1. Die schimmelbelastete Fläche wird mit weber.san Schimmel Ex behandelt. Der Auftrag erfolgt bei niedrigem Druck im Sprühverfahren. Nach der Behandlung die Räume gründlich lüften. Der Schimmelpilz wird innerhalb einer Stunde abgetötet.

 

2. Nach entsprechender Einwirkzeit, im Regelfall ca. 1 Stunde, werden die behandelten Bereiche mechanisch, z. B. mittels Bürste oder geeigneter Kelle, gereinigt. Der abgetötete Schimmelbewuchs wird dabei vollständig entfernt.

 

3. Für kleinflächigen Befall bietet sich der Auftrag von weber.san Schimmel Ex in der praktischen 0,5 Liter-Sprühflasche an.

 

4. Reinigen von Fliesenfugen nach der Behandlung mit weber.san Schimmel Ex.

 

5. Befallene Gipskartonuntergründe sollten nach der Behandlung mit weber.san Schimmel Ex grundsätzlich vollständig rückgebaut werden. Oft findet sich auch auf der Rückseite der Elemente Schimmelbefall.

 

6. Auch verschimmelte Tapeten sind nach der Behandlung vollständig zu entfernen. Schimmelbefall ist oft auch hinter der Tapete vorhanden, und muß auch dort vollständig beseitigt werden.

 

7. Auch verschimmelte Dämmstoffe müssen nach der Behandlung vollständig ausgebaut werden.

 

8. Silikonfugen sind Wartungsfugen und grundsätzlich regelmäßig zu überprüfen. Nicht festhaftende Bereiche sind rückzubauen. Bereiche mit gutem Verbund und nur oberflächigem Befall werden mit weber.san Schimmel Ex behandelt und gereinigt.

 

9. Massive Holzbauteile müssen nicht grundsätzlich ausgebaut werden. Sie werden vom Schimmelpilz nicht angegriffen. Plattenwaren aus Holzwerkstoffen werden häufig zum Beplanken von Bauteilen sowie Abhängen von Decken eingesetzt. Diese Bereiche bergen die Gefahr von verstecktem Schimmelpilz.

 

10. Massive Holzbalkendecke nach der Behandlung und Säuberung.

 

11. Auch schlecht belüftete Möbelrückseiten, z. B. Schrankrückwände, können von Schimmel befallen sein. Auch hier ist nach der Behandlung der Schimmelbefall zu entfernen.

 

12. Schimmelpilze sind Oberflächenbesiedler. Putze mit hoher Alkalität, z. B. Kalk- und Kalkzementputze, sind schimmelhemmend und kein geeigneter Nährboden. Gesunde, festhaftende Putze müssen nicht entfernt werden. Hier ist in der Regel die oberflächige Entfernung des Befalls ausreichend.

 

13. Nach der Ursachenbeseitigung, etwa Sanierung defekter Abdichtungen, und Entfernung des Schimmelbefalls, empfehlen wir eine komplette Feinreinigung der betroffenen Bereiche, mittels sogenanntem Hepa-Staubsauger. Dadurch werden Schimmelpilzsporen von den Oberflächen entfernt.

 

14. Im Anschluß erfolgt die Behandlung der Raumluft. Dazu wird weber.san Sporenclean mit Hilfe von speziellen Vernebelungsgeräten (sog. Kaltfogger) in der Raumluft fein verteilt. Das Produkt inaktiviert die in der Raumluft schwebenden Sporen und Partikel.

 

15. Vor der Anwendung von weber.san Sporenclean sind Fenster und Türen der Räume dicht zu verschließen.

 

16. Im Anschluß wird die Vernebelung unter Berücksichtigung des Arbeitsschutzes durchgeführt. Nach 2 Stunden Einwirkzeit ist gründlich zu lüften. Danach können die Räume wieder betreten werden.

 

17. Nach ggf. erforderlicher Freimessung kann mit dem Wiederaufbau, z. B. mineralisches, schimmelpilzhemmendes weber Innendämmsystem, begonnen werden.



Produkte zu diesem Anwendungstipp

weber.san Schimmel Ex

Schimmelpilzvernichter

weber.san Sporenclean

Sporenreiniger