Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

weber.floor 4774

weber.floor 4774
weber.floor 4774

Produkteigenschaften

  • gute Vergilbungsbeständigkeit
  • bricht Lichtreflexionen und Spiegelungen
  • beständig gegenüber vielen Reinigungsmitteln

Farblose, matte 2-Komponenten- Epoxidharz-Emulsionsversiegelung

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Mit weber.floor 4774 Mattierungsfinish SE lassen sich glatte Beschichtungsoberflächen im Innenbereich transparent mattieren. Häufig wird die transparente Versiegelung auch zur Einbindung von weber.floor 4919 Farbchips eingesetzt.

Produktbeschreibung

weber.floor 4774 ist ein werksmäßig hergestelltes 2-komponentiges, transparentes Reaktionsharz auf Epoxidharzbasis

Produkteigenschaften

  • dekorative Optik
  • gute Vergilbungsbeständigkeit
  • seidenmatte Oberfläche bricht Lichtreflexionen
  • beständig gegenüber vielen Reinigungsmitteln
  • geruchsarm
  • erfüllt das AgBB-Schema im System
  • sehr emissionsarm
  • total solid (EP-Zubereitung nach Prüfverfahren Deutsche Bauchemie)
Aushärtezeit:≥ 18 h
Verarbeitungszeit:≥ 60 Min. - ≤ 70 Min. ca. 20° C
Verarbeitungstemperatur (Luft):≥ 15°C bis ≤ 30 °C
max. relative Luftfeuchte:< 75 %
Baustoffklasse:Efl - EN 13501-1
Konsistenz:flüssig
Begehbarkeit:≤ 24 h
Leichte Belastung:nach ca. 3 Tagen
Volle Belastung:nach ca. 7 Tagen
Mischungsverhältnis:nach Gewicht A : B = 2 : 3

 

Qualitätssicherung

weber.floor 4774 unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • BEB-Merkblätter "Industrieböden aus Reaktionsharz" KH-O/U, KH-1 bis KH-5 und KH-O/S beachten.
  • Anwendungstipp beachten: "Welche Verfahren zur Oberflächenvorbereitung von Böden gibt es?"
  • Zusammenhängende Flächen immer mit derselben Charge (s. Etikett) ausführen.
  • Die Untergrundtemperatur muss mind. 3 °C über der Taupunkttemperatur liegen.
  • Epoxidharze sind unter UV- und Witterungseinflüssen nicht dauerhaft farbtonstabil und neigen durch eine beschleunigte Alterung zum Kreiden.
  • Fachgerechte Reinigung und Pflege wirken sich positiv auf die Lebensdauer von Versiegelungen und Beschichtungen aus. Beispielhafte Pflegeanleitung bei SG-Weber anfordern.
  • Alle Angaben beziehen sich auf 20°C und r.F. 65 % . Niedrigere Temperaturen verzögern, höhere Temperaturen beschleunigen den Reaktionsprozess.

Besondere Hinweise

  • Schichtdicke des erhärteten Materials ist < 0,1 mm. Mit dem Abrieb dieser Schicht muss nutzungsabhängig gerechnet werden.
  • Abrieb nach Taber: < 40 mg (ASTM D 4060)
  • Verarbeitungsende ist nicht erkennbar.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Farbtöne:
unpigmentiert transparent, seidenmatt

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützer Lagerung in dicht verschlossenen Originalgebinden nicht unter 10°C ist das Material bis zu 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

je Arbeitsgang :ca. 120 g/m² bis zu 200 g/m²

Verpackungseinheiten

GebindeEinheitVPE / Palette
Kombigebinde10 kg30 Stück

Verarbeitung

Untergründe

glatte Epoxidharzbeschichtung, glatte Polyurethanbeschichtung, abgechipste EP-PU-Beschichtungsoberflächen

Untergrundvorbereitung

  • Ausgehärtete EP- oder PUR-Beschichtungen nach spätestens 24 Stunden bei 20 °C versiegeln. 
  • Bei Überschreiten der Überarbeitungszeit wird mechanisches Aufrauen durch Flächenschleifen erforderlich. Technisches Merkblatt der zu versiegelnden Beschichtung beachten.
  • Bei Verwendung auf weber.floor 4610 Industry Top zuvor  weber.floor 4725 Imprägnierung SE einsetzen.

Verarbeitung

Mischen:

  • Anwendungstipp beachten: "Wie werden Reaktionsharze richtig gemischt und verarbeitet?"
  • Arbeitsgeräte mit weber.sys 992 Reiniger säubern.
  • Herstellung rutschsicherer Oberflächen (ca. R 10) durch Zumischen von 4 - 5 % weber.floor AntiRutsch

Verarbeitung:

  • Die zu versiegelnde Beschichtungsoberfläche muss ohne Verdrückungen z. B. Fußabdrücke begehbar sein.
  • Auftrag gleichmäßig im Kreuzgang immer frisch in frisch mit fusselfreier Mohair- oder Velourversiegelungsrolle. Materialansammlungen und unkoordinierte Mehrfachaufträge führen zu Wolken- und Schleierbildung. Fläche nur mit sauberen Schuhen oder stumpfen Nagelschuhen betreten.
  • Auf unifarbenen Beschichtungen üblicherweise eine Schicht auftragen, ansonsten 2 bis 3 bei anderen Anwendungen.
  • Während Verarbeitung und Trocknung für mehrfachen Luftwechsel sorgen um Reaktions- und Durchtrocknungsstörungen (Glanzgrad- und Härteunterschiede) zu vermeiden.
  • Innerhalb der ersten 7 Tage Wasserbelastung der Beschichtung vermeiden.