Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Überarbeitung gestrichener oder tapezierter Innenputze mit Kalkputz

Mineralische oder organische Putze mit nicht-elastischen Anstrichen können ohne Schwierigkeiten mit Kalk-Strukturspachtel überputzt werden. Tapeten müssen vorher entfernt werden, da sie keine ausreichende Tragfähigkeit für einen Putz aufweisen und übliche Tapetenkleister keine ausreichende Nassfestigkeit besitzen (Ausnahme: fest verklebte Glasfasertapeten, siehe Seite: "Wie können Glasfasertapeten mit Kalkputz überarbeitet werden?").

Arbeitsschritte

Verarbeitung

1. Bei sehr glatten Oberflächen oder bei Wänden die mit Tapete belegt waren, muss vorher mit weber.prim 404 Haft-Sperrgrund grundiert werden.

 

2. weber.cal 286 Kalk-Strukturspachtel wird zur Egalisierung der Oberfläche in 2-3 mm Dicke aufgespachtelt.

 

3. Nach ausreichender Trocknung (min. 1 Tag) kann weber.cal 286 Kalk-Strukturspachtel als Oberflächen-Finish aufgebracht und strukturiert werden.



Produkte zu diesem Anwendungstipp

weber.prim 404

Haft-Sperrgrund innen

weber.cal 286

Kalk-Strukturspachtel