Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Silikon für Sanitär- und Wohnbereiche

Silikon für Sanitär- und Wohnbereiche
Silikon für Sanitär- und Wohnbereiche

Produkteigenschaften

  • hohe Dehnfähigkeit
  • schimmelpilzhemmend
  • leicht glättbar

Elastischer, fungizid ausgerüsteter Fugendichtstoff

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Zum elastischen Verschließen von Anschluss- und Bewegungsfugen im Innen- und Außenbereich, Wand und Boden, z.B. Bad, Dusche, WC, Küche, Balkon, Terrasse und im Wohnbereich bei keramischen Belägen. Silikon für Sanitär- und Wohnbereiche ist ist ein anwendungsfertiger, hochwertiger Einkomponenten- Silikondichtstoff zum Herstellen von Anschluss- und Bewegungsfugen, mit fungizider Ausrüstung gegen Schimmelbefall. 

   

Produktbeschreibung

Silikon für Sanitär und Wohnbereiche ist ein werksmäßig hergestellter Fugendichtstoff auf Silikon-Kautschukbasis.

Zusammensetzung

Silikon-Kautschuk, acetatvernetzend

Produkteigenschaften

  • fungizid ausgerüstet
  • optimale Haftung auf glasierter Keramik, Glas usw.
  • EMICODE EC1 plus: sehr emmisionsarm
Auftragswerkzeug: Hand- oder Druckluftspritze
Verarbeitungstemperatur: + 5 °C bis + 40 °C
Bruchdehnung: 200 %
Gesamtverformung: bis zu 25 %
Aushärtezeit: ca. 3 Tagen
Temperaturbeständigkeit: - 40 °C bis + 70 °C
Hautbildung: nach ca.15 Min.

Qualitätssicherung

Silikon für Sanitär- und Wohnbereiche unterliegt einer ständigen Gütekontrolle durch Eigenüberwachung.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Eigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von + 23 °C ohne Zugluft und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 %.
  • Höhere Temperaturen und niedrigere Luftfeuchtigkeiten beschleunigen, niedrigere Temperaturen und höhere Luftfeuchtigkeiten verzögern den Reaktionsverlauf.
  • In Verbindung mit Bestandteilen aus der Raumluft kann es durch chemische Reaktionen zu einer Verfärbung der hellen Farbtöne kommen. Hierzu gehören aldehydische Reiniger, Konservierungsstoffe und Lösemittel.
  • Bei Verfugungen von Keramikbelägen im Freien sowie von Natursteinbelägen kann es zu Verschmutzungen im angrenzenden Bereich kommen. Für Natursteine Silikon für Naturstein einsetzen.
  • Bewegungsfugen sind so auszulegen, dass bei Berücksichtigung aller zu erwartenden Bewegungen die zulässige Gesamtverformung des Fugendichtstoffes nicht überschritten wird. Die Hinweise der DIN 18 540 bzgl. Fugenbreite, -tiefe und Hinterfüllung sind zu beachten.

Besondere Hinweise

  • Der Fugendichtstoff ist in den farbigen Varianten anstrichverträglich, aber nicht überstreichbar.
  • Der Fugendichtstoff haftet nicht auf Polyethylen, Teflon, Gummi, Acrylglas, Bitumen und Teer. Bei geformten Kunststoffteilen (z. B. gewellten PVC-oder Plexiglasteilen) ist eine Spannungskorrosion möglich. Auf weichmacherhaltigen Untergründen kann sich der Fugendichtstoff leicht verfärben. 
  • Stahluntergründe müssen vor dem Verfugen mit Rostschutz vorbehandelt werden.
  • Durch die frei werdende Essigsäure können bestimmte unbehandelte Metalle wie Eisen, Zink, Kupfer und Blei korrodieren.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Farbtöne: Weiß, Elfenbein, Silbergrau, Manhattan, Hellgrau, Zementgrau, Mittelgrau, Anthrazit

Lagerung:

Bei trockener und kühler Lagerung im Originalgebinde ist das Material mind. 18 Monate lagerfähig.

Materialbedarf

bei Fugenabmessung 10 mm x 15 mm:ca. 150,0 ml/m

 

Verpackungseinheiten

Gebinde Einheit VPE / Palette    
Kartusche 310 ml 12 Stück

 

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung

  • Haftflächen müssen trocken, tragfähig, staub- und trennmittelfrei sein. Kontakt mit kritischen Untergründen (z.B. Schwarzanstriche, Neopren, EPDM, Butyl etc.) ist zu vermeiden oder abzusperren. 

Verarbeitung

Vorarbeiten:

  • Eine Dreiseitenhaftung ist zu vermeiden. Die Fugen sind ggf. mit Hinterfüllmaterial entsprechend auszufüllen.
  • Die Fugenränder sind mit einem Kreppklebeband zu schützen
  • Der Fugendichtstoff haftet auf Glas, Emaille, glasierter Keramik und sonstigen porenfreien Untergründen, wenn diese sorgfältig entfettet werden. 
  • Kaltes Material sollte vor der Verarbeitung auf Raumtemperatur gebracht werden.

Verarbeitung:

  • Silikon für Sanitär- und Wohnbereiche ist in der Kartusche gebrauchsfertig. Den Schraubnippel oben an der Kartusche abschneiden. Düse aufschrauben und, je nach Fugengröße, abschneiden. Fuge ausspritzen.

- Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen
- Bei Berührung mit der Haut gründlich mit Wasser und Seife spülen
- Bei Augenkontakt sofort mit viel Wasser spülen und Augenarzt aufsuchen
- Bei Unwohlsein oder Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder technisches Merkblatt vorlegen.