Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber Saint-Gobain - Official website of the company

Haftputzgips „Rotpunkt“

Haftputzgips „Rotpunkt“
Haftputzgips „Rotpunkt“

Produkteigenschaften

  • Haftstark auf Decken und Wänden aus Beton
  • Auch für häusliche Feuchträume
  • Hohe Oberflächenfestigkeit

Sehr weißer einlagiger Handputz für innen. Zum Glätten auf allen mineralischen Untergründen.

Produktmerkmale

Anwendungsgebiet

Haftputzgips eignet sich zum Verputzen von Decken und Wänden.Der einlagige Innenputz wird geglättet und ist nach entsprechender Austrocknungszeit als Untergrund für Anstrichsysteme geeignet.

Produktbeschreibung

Haftputzgips ist ein werksmäßig hergestellter, mineralischer Trockenmörtel nach DIN EN 13279-1.

Zusammensetzung

Gips, mineralische Leichtzuschläge, Zusätze für eine bessere Verarbeitung und Haftung.

Produkteigenschaften

  • Schafft ein gesundes Wohnklima.
  • Einfache Verarbeitung.

Allgemeine Hinweise

  • Dem Mörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Das Mauerwerk muss der DIN 1053 Mauerwerk, der Beton der DIN 1045 Beton entsprechen.
  • Die Unebenheiten des Putzgrundes müssen innerhalb der zulässigen Toleranzen der DIN 18202 „Toleranzen im Hochbau“ liegen. Gegebenfalls sind Bedenken geltend zu machen und es ist für Abhilfe zu sorgen.

Datenblätter

Datenblätter senden oder downloaden

Sie können Sie Dokumente per E-Mail versenden oder downloaden.

Produktdetails

Auftragsdicke: 5 mm bis 10 mm
Lagerung: Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung ist das Material 12 Monate lagerfähig.

Verbrauch / Ergiebigkeit

Verbrauch / Ergiebigkeit:
bei 10 mm Schichtdicke : ca. 8,0 kg/m²
Wasserbedarf:
ca. 17,5 l / 25 kg

Verpackungseinheiten

Gebinde

Einheit

VPE / Palette

Papiersack

25 kg

 Säcke

 

Verarbeitung

Verarbeitung

  • Den Mörtel in der angegebenen Dicke auftragen.
  • Den frisch aufgetragenen Putzmörtel lattenrecht und nestfrei abziehen.
  • Die Putzfläche nach dem Anziehen mit einem groben Schwamm verwaschen.
  • Die Oberfläche entweder filzen oder glätten.
  • Nach dem Putzen ist für eine ausreichende Querlüftung zu sorgen.
  • Wo Bewegungen zu angrenzenden Bauteilen auftreten können, ist der Putz einzuschneiden.