Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unsere Webseite bieten können.
Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr Informationen über die Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie hier.

Weber - Saint-Gobain

weber.therm Innendämmsysteme

…denn manchmal geht es nur von innen


leitmotiv-innendaemmung

- Drei Systeme für jeden Anwendungsfall

- Erfahrener Systemanbieter

- Geschulte und zertifizierte Verarbeiter

Übersicht

Wann innen dämmen?

innendaemmung

Eine Außendämmung ist die effektivste Methode zur energetischen Modernisierung, doch nicht immer ist sie möglich. Bei der Sanierung einzelner Wohneinheiten, von denkmalgeschützten Fassaden oder bei einer Ausreizung der Bebauungsgrenzen stellt die Innendämmung eine gute Alternative dar. Auch für Gebäude, die nicht regelmäßig genutzt werden, wie beispielsweise Ferienwohnungen, Kirchen und Sporthallen ist eine Innendämmung sinnvoll, da sich von innen gedämmte Räume sehr schnell aufheizen lassen 

Worauf ist zu achten?

worauf_ist_zu_achten

Die Auswahl des Innendämmsystems richtet sich immer nach dem individuellen Anwendungsfall. Je nachdem, ob der Fokus einer Sanierung auf der Wirtschaftlichkeit, auf Raumklima und Wohngesundheit oder auf maximaler Dämmleistung liegt, empfehlen sich unterschiedliche Systeme. Mit den drei Innendämmsystemen von Saint-Gobain Weber sind Planer und Handwerker auf der sicheren Seite. Die optimal aufeinander angestimmten Systemkomponenten bieten für jeden Fall die richtige Innendämmlösung.

Eine Innendämmung ist mit diesen Systemen dauerhaft sicher zu realisieren, aber sie ist technisch anspruchsvoller als eine Fassadendämmung mit WDVS. Bei falscher Ausführung können Wärmebrücken entstehen, an denen sich Kondenswasser zwischen Dämmschicht und Wand ansammelt. In diesem Fall besteht die Gefahr von Schimmelbildung. Um dies zu vermeiden, sollte in jedem Fall ein erfahrener Fachbetrieb zu Rate gezogen werden. Profis wie Stuckateure oder Maler haben kennen sich mit Wärmedämm-Verbundsystemen aus und gewährleisten so auch bei der Innendämmung eine Verarbeitung auf hohem Qualitätsniveau. Saint-Gobain Weber empfiehlt, nur umfassend geschulte und zertifizierte Fachhandwerksbetriebe mit Innendämm-Maßnahmen zu beauftragen.


Zertifizierte Verarbeiter


Gängige Vorurteile

vorurteile

Ein häufig angeführtes Argument gegen eine Dämmung von innen sind Wärmebrücken bei flankierenden Bauteilen wie abgehenden Innenwänden. Einige Systeme bieten jedoch die Möglichkeit, mithilfe von Dämmkeilen flankierende Bauteile energetisch aufzuwerten. Die Befürchtung, mit einer Innendämmung viel Wohnraum zu verschenken, wird durch immer schlankere Systeme entkräftet. Diese nur wenige Zentimeter dicken Hochleistungs-Systeme lassen sich auch in Fensterlaibungen und Heizkörpernischen problemlos aufbringen. Das Vorurteil, eine Innendämmung führe generell zu Schimmelbildung, ist bei fachlich korrekter und systemtreuer Ausführung nicht haltbar. 

Broschüre

broschuere_innendaemmung

Produktseite

weber.therm Vakuum Innen-DS

weber.therm Vakuum Innen-DS

Innendämmsystem mit Vakuum-Elementen und mineralischen Edelputzen

Vergleichen Vergleich entfernen

weber.therm Dämmputzsystem

weber.therm Dämmputzsystem

Wärmedämm-System mit mineralischem Dämmputz und mineralischen Edelputzen

Vergleichen Vergleich entfernen

weber.therm Mineralschaum Innen-DS

weber.therm Mineralschaum Innen-DS

Innendämmsystem mit Mineralschaum-Dämmplatten und mineralischen Edelputzen

Vergleichen Vergleich entfernen

Systeme im Überblick

System / Anwendungsgebietweber.therm Dämmputz Innendämmsystemweber.therm Mineralschaum Innendämmsystemweber.therm Vakuum Innendämmsystem
Innendämmung der Außenwand ++ ++ ++
Geschossdecke - ++ ++
Fachwerk ++ ++ -
Heizkörpernischen + + ++
Unebener Untergrund ++ + +
Ökologisches Bauen + ++ +
Feuchtesanierung + ++ -
Schimmelgefährdete Wände ++ ++ -
Raumweise Sanierung - ++ ++
Brandschutz 0 ++ 0

Videos